Das knallbunte Leben
RSS Icon Email-Icon
  • „Quantenphilosophie und Spiritualität“ – Symposium mit Dr. Ulrich Warnke und Dr. Dagmar Uecker in der Urania Berlin

    Geschrieben am 17. Oktober 2011 Heike Schulze Keine Kommentare

    Irgendwie stehe ich immer noch unter dem Eindruck des gestrigen Symposiums, das die Stiftung Rosenkreuz in Zusammenarbeit mit der Urania gestern veranstaltet hat.

     

    Dr. Ulrich Warnke

    Dr. Ulrich Warnke ist ja ein recht umstrittener Wissenschaftler und hat einige Bücher verfasst, die nur noch antiquarisch erhältlich sind. Ich kannte ihn von diesem Youtube-Video:

     

     

    Genau diesen Vortrag „Grundlagen der Quantenphilosophie“ hat er gestern gehalten. Es ging dabei um die Wirkungsweise des Bewusstseins aus quantenphilosophischer Sicht.

    Die gute Nachricht: Wir nutzen nur 5% unseres Bewusstseins-Potenzials und wenn wir die Möglichkeit finden, wie wir mehr davon nutzen können, ist ALLES möglich. Die schlechte Nachricht: Aufgrund unserer Erfahrungen und Konditionierungen haben wir viele Bewusstseinsinhalte, Traumata, vitale Impulse etc. ins Unterbewusstsein verdrängt und es ist nicht so leicht, sich damit zu konfrontieren.

    Ich fand den Vortrag äußerst interessant, obwohl es eine Menge Stoff war, den Herr Dr. Warnke in 90 min untergebracht hat. Aber zum Nachlesen gibt es ja noch sein Buch.

     

    Dr. Dagmar Uecker

    Nach der halbstündigen Pause ging es weiter mit Frau Dr. Dagmar Uecker und ihrem Vortrag „Physik und Mystik – Wissenschaft und Religion“. Sie erklärte schön anschaulich, wie die Mystiker und die alten Schriften sich über die Schöpfungskraft des Menschen geäußert haben und dass das Energiefeld, das vom menschlichen Herzen ausgesendet wird, 5000x stärker ist als das des Gehirns. Also können wir mit dem Herzen die Welt verändern! Eine wunderschöne Vorstellung.

    Mir wurde bei diesem Vortrag auch ganz warm ums Herz, d. h. ich versank in einen meditativen Zustand, in dem ich dennoch gut zuhören konnte. Ich fühlte mich sehr wohl.

    Nach diesem Vortrag bestand dann noch 30 min lang die Möglichkeit, Fragen zu stellen und von diesem Angebot wurde auch reger Gebrauch gemacht.

     

    Fazit

    Unbedingt hingehen! Diese Veranstaltung scheint ja so eine Art „Wandersymposium“ innerhalb Deutschlands zu sein und vielleicht gibt es sie in Deiner Nähe auch demnächst.

    Obwohl mir Vieles, was dort gesagt wurde, schon bekannt war – hier wurde es noch einmal super aufbereitet – einmal von der wissenschaftlichen Herangehensweise in Richtung Mystik und einmal von der mystischen Herangehensweise in Richtung Wissenschaft. Es war eine Menge Stoff und ich war hinterher auch ziemlich geschafft, aber irgendwas an den Vorträgen wirkt zwischen den Worten und berührt die Seele. DAS habe ich nicht bei jedem Vortrag und DAS fühlt sich richtig Klasse an!

    Einen Kommentar schreiben

    CommentLuv badge