Das knallbunte Leben
RSS Icon Email-Icon
  • Seraphim Blueprint – eine neue Form der Arbeit mit Energien

    Geschrieben am 5. August 2012 Heike Schulze Keine Kommentare

    Ich nehme oft und gern an Webinaren teil und bekam vor einigen Monaten eine Mail, in der stand, dass es demnächst ein Webinar mit Energieproben zu Seraphim Blueprint gibt. Irgendwie fand ich das spannend und nahm an dem Webinar teil, obwohl ich normalerweise mit Engeln und Atlantis nicht wirklich viel am Hut hatte.

    Es war eine sehr angenehme Energie, aber da die Seraphim-Blueprint-Workshops Einweihungen sind und ich mich nie wieder in irgendwelche Energien einweihen lassen wollte, seit ich nicht mehr mit Reiki arbeitete, verlor ich Seraphim Blueprint wieder aus den Augen.

    Einige Monate später wollte ich in Berlin eine Freundin wieder treffen. Wir hatten uns aufgrund ihrer Auslandstätigkeit schon zwei Monate nicht gesehen und da ich an dem Tag bereits mit meiner Tante essen war und daher nicht mit meiner Freundin zum Essen gehen wollte, schaute ich nach, was in Berlin so los ist auf dem spirituellen Sektor.

    Es gab einen Seraphim-Blueprint-Erlebnisabend und ich fragte meine Freundin, was sie davon halten würde, wenn wir uns dort treffen. Ich wollte einfach nur in schöne Energien eintauchen und mich mit meiner Freundin treffen. Sie war sofort begeistert…

     

    Der Seraphim-Blueprint-Erlebnisabend

    Meine Freundin und ich trafen uns also bei diesem Erlebnisabend und freuten uns sehr über unser Wiedersehen. Der Abend wurde geleitet von Mascha Romberg, einer von 12 deutschsprachigen Lehrern und Lehrerinnen dieses Systems. Sie berichtete zunächst von der Wiederentdeckerin dieses uralten spirituellen Systems, der Australierein Ruth Rendely.

    Allein schon die Geschichte, wie Ruth Rendely, eine Frau, die ihr Leben der Wissenschaft verschrieben hatte, zu diesem System kam, klang in meinen Ohren mehr als mysteriös. Aber okay, es gibt ja viele Dinge zwischen Himmel und Erde, die mitunter etwas seltsam sind. Ruth traf irgendwann auf Alex Brandin, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das System im deutschsprachigen Raum zu verbreiten.

    Dann gab es die ersten Energieproben. Sie waren für mich weder vergleichbar mit Reiki noch mit denen, die ich vom Webinar her in Erinnerung hatte. Es waren einfach ziemlich starke, deutlich spürbare, äußerst angenehme Energien, bei denen mein Körper aufatmen konnte. Wir Teilnehmer bekamen alle einen kleinen mit Seraphim-Energie programmierten Bergkristall.

    Meine Freundin war nach dem Abend völlig begeistert von Seraphim Blueprint und meinte gleich, sie wird unbedingt an dem Workshop teilnehmen, der am nächsten Wochenende stattfinden sollte. Innerlich stöhnte es in mir: „Nein. Kommt gar nicht in Frage. Ich habe mir alles prima ausgerechnet und geplant, an welchen Workshops ich in den nächsten Monaten teilnehmen will. Und dieser hier ist definitiv nicht dabei.“

     

    Nach dem Erlebnisabend

    Schon am nächsten Morgen bemerkte ich, dass etwas in mir in Aufruhr war: Es fühlte sich an, als würden Teile von mir sagen, ich solle unbedingt an dem Workshop teilnehmen. Andere Teile wiederum kämpften ziemlich stark dagegen an. Und so ging es die ganze Woche weiter. Gleichzeitig geschahen auch eigenartige Dinge in meinem Leben: Meine Eltern waren plötzlich so „aufgeräumt“ wie nie zuvor und das Zusammensein mit ihnen war total schön.

    Zwei Tage später konnte ich einen ziemlichen Brocken an altem Ballast loslassen und es fühlte sich diesmal tatsächlich so an, als hätte ich diesen Ballast wirklich über Bord geworfen. Früher war da meist so ein kleiner Zweifel. Diesmal nicht.

    Ich hatte an einem Tag das deutliche Gefühl, dass eine Stimme in meinem Kopf mir ganz genau sagte, was ich tun sollte.  An dem Tag folgte ich dieser Stimme und hatte, als ich aus der Stadt kam und am See entlang fuhr, zwei sehr merkwürdige, interessante und schöne Begegnungen mit Menschen. Teile von mir wunderten sich, andere Teile konnten das total genießen. Auch beim Malen hatte ich das Gefühl, gar nicht wirklich selbst zu malen. Etwas in mir malte und am Ende war das Bild fertig.

    Als ich 4 Tage später bei der Rosen-Methode war, fühlte sich das auch sehr anders an als sonst. Es war richtig Arbeit. Einige Tage später hatte ich auch wieder das Gefühl, alten Ballast losgeworden zu sein. Auch das war wieder ein sehr deutliches Gefühl, ohne Zweifel dabei.

    An einem Morgen, als ich mit „White Light für die Chakren“ + Seraphim-Energie (längst hatte ich mir da meine eigene Methode zusammengestellt) arbeitete, bekam ich plötzlich einen sehr berührenden und intensiven Kontakt zu meinen Ahnen. Eine Freundin von mir und mein Freund waren interessanterweise auch jedes Mal ganz aus dem Häuschen, wenn ich von Seraphim Blueprint erzählte.

    Einer anderen Freundin erzählte ich von der Methode und davon, dass ich mir gut vorstellen kann, dass sich diese Heilungsenergien positiv auf ihre Darmprobleme auswirken könnten. Sie beschloss, mitzukommen zu dem Workshop.

    Meine Entscheidung stand im Grunde am Morgen nach dem Erlebnisabend schon fest: Ich würde mich in diese Seraphim-Energien einweihen lassen. Auch wenn ich noch nie mit solch widersprüchlichen Gefühlen und Gedanken zu einem Workshop gegangen bin…

     

    Seraphim Blueprint Stufe I – Seraphim Heilung

    In der Nacht vor dem Workshop schlief ich äußerst schlecht und als ich in Berlin-Charlottenburg aus der S-Bahn stieg, hatte ich das Gefühl, die Temperatur wäre um 20 °C abgesunken. Natürlich war das nicht wirklich so, aber in mir fühlte sich das so an. Mir wurde auch auf dem Weg ein wenig übel und schwindelig und ich fühlte mich den ganzen Tag über, als wäre ich nicht ganz „da“. Mein Körper machte halt merkwürdige Dinge mit mir.

    Meine Freundin mit den Darmproblemen war schon da und war ziemlich erstaunt darüber, wie schlecht ich aussah. Ich freute mich: Endlich – wahrscheinlich zum ersten Mal in meinem Leben – sah ich so aus, wie ich mich fühlte. Früher sah man mir das nie an, wenn es mir schlecht ging. Ich sah immer aus wie das blühende Leben. 😉

    Das Seraphim-Blueprint-Symbol

    Das Seraphim-Blueprint-Symbol

    Meine Freundin, mit der ich beim Erlebnisabend war, berichtete von „plötzlichen komatösen Zuständen“. Da sie nur 14 Tage in Deutschland war, hatte sie – wie immer – ein volles Programm. Irgendwann zog der Seraph bei ihr offensichtlich einfach den Stecker und sie wurde so müde, dass sie schlafen musste. Ich kannte das sehr gut – früher hatte ich diese Zustände mitunter, wenn ich Channelings beiwohnte und in der letzten Woche wurde ich mitunter abends schlagartig äußerst müde.

    Aber immer wieder hatte ich nach diesen Zuständen das Gefühl, Ballast abgeworfen zu haben und fühlte mich einfach glücklicher als vorher.

    An diesem Tag bekamen wir insgesamt 12 Einweihungen in zwei verschiedene Energien: Eine Lebenskraft-Energie und eine Harmonisierungsenergie. Wir lernten, wie wir Quarzkristalle, Wasser und Glas mit Lebensenergie versehen können, wie wir in unseren Räumen oder im Auto ein energetisches Lichtgitter erstellen können, das uns unterstützt, wie wir uns ohne großen Aufwand und ohne lange Meditation im Alltag immer wieder in Harmonie bringen können. Ferner wie wir diese Energien zu anderen Menschen – auch über die Ferne – schicken können (natürlich nur dann, wenn sie es auch möchten), wie wir unser Essen energetisieren können und anderes mehr. Wir wurden eingeladen, damit zu experimentieren. Es war für mich ein ebenso schöner wie auch anstrengender Tag.

     

    Fazit

    Zwei entscheidende Vorteile von Seraphim Blueprint kann ich erkennen:

    1. Das System funktioniert aufgrund von Intention. Wenn die Kanäle für diese Energien offen sind, kann jeder innerhalb von Sekunden diese Energien, die im Hintergrund immer da sind, für sich oder andere stärker aktivieren. Es braucht keine lange Meditationszeit mehr und das ist in dieser Zeit, in der sich das Leben immer mehr zu beschleunigen scheint, ein Riesenvorteil.
    2. Das System funktioniert mit der Hilfe der geistigen Welt. Ich hätte vorher nie gedacht, dass ich so etwas mal schreiben würde, aber mittlerweile kann ich darin aufgrund meiner Erfahrungen einen Vorteil gegenüber den Systemen sehen, die nicht mit der geistigen Welt arbeiten.

    Durch Seraphim Blueprint fühle ich mich in meinem Leben immer stärker geführt. Die Dinge sind leichter geworden. Nicht immer, oft gibt es natürlich noch große Herausforderungen. Und oft scheint es mir auch so, dass ich den Inhalt von 3 Tagen an einem Tag lebe. Aber das Gefühl, hier auf dieser Erde beheimatet zu sein, das ich lange Zeit in meinem Leben nicht hatte, hat sich bei mir deutlich verstärkt. Und das kann ich bei meiner einen Freundin auch erkennen.

    Vielleicht ist Seraphim Blueprint nicht für jeden geeignet. Ich habe die Entscheidung, mich trotz aller Umstände dennoch in dieses System einweihen zu lassen, nicht bereut. Im Gegenteil: Diese Entscheidung kommt in die Top 3 der besten Entscheidungen meines Lebens. Und: Seraphim Blueprint wurde 2010 und 2012 auf der größten Esoterikmesse der Welt, der New Living Expo in San Francisco, mit der Goldmedaille ausgezeichnet.  So eine Auszeichnung kommt ja auch nicht von ungefähr.

    Dennoch möchte ich betonen, dass Du, wenn Du Dich für eine Einweihung in Seraphim Blueprint entscheiden solltest, möglicherweise völlig andere Erfahrungen machen wirst als ich. Hier findest Du einen interessanten Artikel von Alex Brandin.

    Und hier gibt es ein kleines Video zu Seraphim Blueprint:

     

     

    Nachtrag

    Falls Du Dich für die Seraphim-Energien interessierst: Es gibt ein Buch von Ruth Rendely über Seraphim Blueprint in englischer Sprache (die Verlinkung findest Du unter der Überschrift „Der Seraphim-Blueprint-Erlebnisabend“). Dieses Buch soll zur Frankfurter Buchmesse, also im Oktober 2012, in deutscher Sprache erscheinen. Mascha Romberg hat es übersetzt. Das verriet sie uns bei dem Workshop.

    Energetisierte Kristalle kannst Du käuflich erwerben in verschiedenen Geschäften in Deutschland.

    Und – das hat jetzt nichts mit dem System Seraphim Blueprint zu tun, wohl aber mit Seraphim-Energien allgemein – es gibt ein wunderbares Kartenset von Jürgen Pfaff, das ich durch Herrn Google entdeckt habe. Auf der Seite kannst Du Dir täglich eine Seraphim-Karte ziehen. Das unvirtuelle Kartenset besteht aus den Karten, einem energetisierten Glasnugget und einem kleinen Büchlein. Du kannst damit Erfahrungen mit der Seraphim-Energie machen.

    Ich nutze mittlerweile beides: Sowohl die Energien des Seraphim-Blueprint-Systems als auch die Möglichkeit, mit den Karten zu arbeiten. Und das, obwohl ich ja normalerweise mit Karten genau so wenig am Hut habe wie mit Engeln… 😆

    Nachtrag: Hier der Link zum deutschen Seraphim-Blueprint-Buch. Es ist äußerst lesenswert.

    Einen Kommentar schreiben

    CommentLuv badge